Logo ImplantatCenter Koeln
 
 
 
Sprachauswahl:          
 
        
 

Homepage zertifiziert von der Stiftung Gesundheit

Anzeigen:
Logo Hans Waizmann






 
 
 
Logo BDIZ Logo DGZI Logo DZM
Logo DGParo Logo DGZMK Logo DGL
Logo DGAEZ Logo DZOI Logo DGI
Logo DGKZ Logo ESED Logo BDO


   

Computernavigation in 3D

Michael Bauer MSc. bei einer 3D-Planung
Beispielbild einer 3D-Planung am Notebook

Will man sich für eine implantatgestützte Rekonstruktion entscheiden, muss man absolut sicher sein, für sich das optimale Ergebnis zu erzielen. Vor dem Eingriff wird ein sogenanntes Backward Planning durchgeführt, das heißt man plant den gesamten operativen Ablauf der Implantatplatzierung einschließlich der prothetischen Rekonstruktion virtuell am Computer. Das hat den unschätzbaren Vorteil, dass Sie zum einen das gesamte operative Geschehen verstehen und verfolgen können, weil dreidimensional dargestellt, zum anderen sind die genauen Implantatpositionen vor dem Eingriff exakt dreidimensional bekannt, sodass das Zahnfleisch nicht mehr aufgeschnitten und anschließend vernäht werden muss. Die korrekten Positionen werden mit Hilfe einer OP-Schablone (SurgiGuide®) im Mund definiert und angelegt, sodass nur eine winzige Zugangsöffnung (Durchmesser 1mm) entsteht. Die OP-Schablone ist dabei auf der Basis der CT/DVT-Parameter so konstruiert, dass man bei der Präparation des Implantatlagers im Knochen exakt nur dort agieren kann, wo man es vorher am Computer geplant hat. Mit einer speziell für die Implantat-Planung entwickelten Software (SimPlant®) erreichen wir die notwendige Präzision.

Das Programm wandelt gescannte Dental-CT- oder DVT-Aufnahmen des Kieferbereichs in ein virtuelles 3D-Bild um. Wir können uns dann auf der Suche nach der am besten geeigneten Position für die Implantate virtuell durch den Knochen bewegen. Ausführliche Angaben über die vorhandene Knochenstruktur und seine Qualität ermöglichen uns, die ideale Position der Implantate zu bestimmen und so eine optimale Platzierung exakt gemäß Planung minimal invasiv sicherzustellen. Bilder der genauen Position wesentlicher anatomischer Strukturen wie z. B. Unterkiefernerv und Oberkiefer-Sinushöhlen gewährleisten eine problemlose und sichere Platzierung der Implantate.

Auf dieser Basis und unter Anwendung des Protokolls "Sanfte Implantologie®" können wir einen praktisch völlig schmerz- und schwellungsfreien Eingriff garantieren.

Was sind SurgiGuides®?

Beispielbild einer Bohrschablone

Eine SurgiGuide® ist eine Bohrschablone, die individuell für Sie entworfen und in einem speziellen stereolithografischen Prozess gefertigt wird. Die SurgiGuide® wird perfekt passend zum Knochen, Zahnfleisch oder der Restbezahnung hergestellt. Sie führt das Instrument, welches das Implantatlager formt, exakt und im richtigen Winkel zur vorher bestimmten Position. Konstruktionsbedingt ist ein tieferes Eindringen in den Knochen als vorgesehen ausgeschlossen.

Die Anwendung der SurgiGuides® reduziert die Dauer des Eingriffes auf ein Minimum.

Für die Technik-Interessierten

Gerne stellen wir Ihnen die 3D-Auswertung mit einem speziellen Programm für Ihren PC zu Hause kostenlos zur Verfügung!


Letzte Änderung: 17. Oktober 2015
   
 
Valid XHTML 1.0 Transitional
Copyright © 2015 Michael Bauer MSc. & Kollegen - Alle Rechte vorbehalten
  Keywords dieser Seite: